12.09.16

Sehr geehrte Besucher,

seit dem 01.08.2016 bin ich Azubi bei der Baugenossenschaft Ideal. Wie die meisten Abiturienten wusste ich nicht, wohin mit mir nach der Schule. Über das Internet bin ich dann auf die Ideal gestoßen und habe mich direkt einmal beworben. Zum Glück mit Erfolg. Ich wurde vom ersten Tag an von allen Mitarbeitern sehr herzlich aufgenommen. Das allgemeine Arbeitsklima bei der Baugenossenschaft Ideal ist sehr angenehm. Die ersten fünf Monate meiner dreijährigen Ausbildung werde ich im Servicebereich tätig sein.

Bereits in meinen ersten Wochen habe ich viele neue und interessante Eindrücke gewinnen können. Ob im Büro oder im Außendienst, alles war neu.

Der Außendienst und die damit verbundenen Wohnungsbesichtigungen, Wohnungsübergaben usw. finde ich immer am Aufregendsten. Jede Wohnung/Immobilie und jeder Mieter ist anders. Ich hatte das Glück, bereits an meinem ersten Arbeitstag bei einem Außendiensttermin mit dabei zu sein und damit die Vielfalt, die der Beruf mit sich bringt, kennen zu lernen. Wenn wir bei einer Wohnungsübergabe alles Schriftliche erledigt haben und abschließend dem Glücklichen Mieter die Schlüssel zu seiner neuen Wohnung und seinem neuen Lebensabschnitt überreichen können, gehört das zu meinen persönlichen Lieblingsmomenten.

Obwohl die Arbeitszeiten im Vergleich zum Schulunterricht länger sind, vergeht die Zeit viel schneller bei der Ideal. Wenn ich erst einmal in eine Aufgabe vertieft bin, rast die Zeit. Das Zeitmanagement ist sowieso das A und O in diesem Beruf. Anders als in der Schule bist du selber dafür verantwortlich alles so zu organisieren, dass nichts in Verzug gerät.

Der viele Kontakt mit den Menschen in diesem Beruf macht mir viel Spaß und bringt jeden Tag Abwechslung. Kein Tag ist wie der andere. Egal, ob es Gespräche mit Interessenten im Büro gibt, am Telefon oder in den Wohnungen. Es ist immer etwas Neues dabei. Hinter dem Beruf zur Immobilienkauffrau-/mann steckt so viel mehr als einige Leute glauben.

Am 19.09.2016 Habe ich meinen ersten Tag in der Berufsschule. Ich bin schon ganz gespannt was dort alles Neues auf mich zukommt.

Ich bin für mich persönlich sehr froh über die Entscheidung nach dem Abitur eine Ausbildung als Immobilienkauffrau bei der Ideal zu machen. Ich freue mich auf die nächsten Monate im Betrieb und die vielen neuen Eindrücke die ich während meiner Zeit hier sammeln kann.

Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Tag Ihnen allen

Cecilia Liebig